UNSER HEARTSOLUTION KAKAOREZEPT

 

Hier möchten wir euch unsere liebste Weise vorstellen unseren hochwertigen und zeremoniellen KAKAO zu einem LECKEREN und HERZÖFFNENDEN GETRÄNK zuzubereiten:

 

 

 

Nimm dazu 120 ml Wasser PRO PERSON für eine dickere "Maya Portion" oder bis zu 200 zu 300 ml für ein etwas flüssigeres Getränk.

 

 

Hobele einen unserer KAKAOblöcke (oder nimm einfach unsere superpraktischen Drops, Anmerkung dazu am Ende des Textes) mit einem scharfen Messer in kleine Stücke ab und bring die gewünschte Menge in einem (kleinen) Kochttopf zum erwärmen. Am besten kommst du nicht über 42 Grad. Bis 50 Grad ist es auch noch okay.........Nimm ein Thermometer zur Hand oder stecke einen (sauberen ;)) Finger rein um zu spüren, dass es nicht zu heiss ist.


Das wichtigste ist, dass das Wasser nicht kocht! Es gibt da auch unterschiedliche Meinungen, aber sicher ist sicher und wir wollen ja nicht, dass die so wertvollen Inhaltsstoffe des Kakaos, und somit die Heilkraft, beim „Kochen“ verloren geht.

 

 

Wir selbst nehmen meistens zwischen 20 und 40 Gramm.  20-25 g sind gut für Meditationen oder um dich in deinem Alltag bei all deinen Vorhaben zu unterstützen und zu begleiten. Über 25 und bis zu 42,5 Gramm ist eine zeremonielle Dosis, du kannst dies nutzen um in deine Innenwelt einzutauchen oder einer spirituellen Praxis nachzugehen.

 

 

Zu unserem Kakaotrunk geben wir (fast) immer Cayennepfeffer. Das Chili wurde traditionell schon bei den Mayas und Azteken verwendet.
Es fördert die Zirkulation im Körper und hilft somit den Kakao leichter in deinen Blutkreislauf zu bringen. Mann könnte es als (spirituellen) Beschleuniger ansehen, der das Feuer in dir und dem Kakao entfacht.;)

 

Kardamom (oder Zimt, die mexikanische Präferenz), Ingwer und Vanille mögen wir auch sehr gerne mit dem Kakao und sie runden ihn noch vollkommener ab.

 

 

 

Hierzu ein kleiner Tip: Wir haben herausgefunden, dass der YogiTea Chai Classic eine wundervolle Kombination als Gewürz für den Kakao ist. Einfach in einer Mühle klein machen (am besten den Beutellosen kaufen, der ist günstiger und spart Arbeit) und eine Prise dem Kakao beifügen.

 

 

Süssen könnt ihr das ganze natürlich auch noch, ist aber optional. Wir empfehlen (unseren) Kokosblütenzucker, oder guten Honig. Aber als Krieger und Kriegerin des Herzens darf unser magischer Trunk auch gerne mal etwas bitterer sein, meint ihr nicht? ;) Und man kommt aus eigener Erfarung nach ein paar Runden des magischen Kakaotrunks auch immer mehr ohne Versüßung auf den Geschmack.

 

Versprochen.

 

 

 

Eine weitere leckere Option: ihr könnt ein wenig hochwertiges Bio Kokosmus hinzufügen, dass macht das Ganze schön cremig und so richtig samig. Eine Freude für den Gaumen und für jeden Feinschmecker unter euch.

 

 

 

Wir hoffen wir haben euch damit eine gute Ideenbasis gegeben und  Vorfreude für das nächste Mal, wenn ihr die Kakaodeva zu euch ruft.

 

 

 

AHO und auf bald,

 

 

 

eure HEARTSOLUTION

 


P.S.: Aus Peru führen wir momentan Drops. Die sind praktisch und inhaltsstoffschonend in diese Form gegossen (nach dem Mahlen). Die Qualität ist einwandfrei, wenn nicht sogar besser, und der Kakao löst sich wunderbar einfach bei niedrigen Temperaturen auf.

 


 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Cristina Peña (Mittwoch, 25 September 2019 00:57)

    Danke für den wunderbaren Bericht... könnt ihr uns sagen wie lange ihr den Cacao kocht? Herzlichen Dank Cristina

  • #2

    Alexander (Sonntag, 06 Oktober 2019 18:05)

    Habe gerade meine ersten Peru Drops in warmer Milch versucht aufzulösen. Bis auf Granulatgrösse gelang das, aber eben nicht vollständig. Wo ist der Haken? Klappt das nur mit warmem Wasser?

  • #3

    Alexander (Montag, 07 Oktober 2019 10:39)

    Hallo nochmal,
    habe heute mit warmem Wasser versucht, Eure Drops aufzulösen. Negativ! Es verbleibt die gleiche Granulatstruktur im Glas wie bei der Milchvariante. Liegt das an der Berliner Luft? Bitte mal um sachdienliche Auflösung des Rätsels. Für einen morgendlichen Meditationsanreiz hat es bisher nicht gereicht ;)

  • #4

    Rene Lettnin (Montag, 07 Oktober 2019 12:42)

    Lieber Alexander, danke für deine Nachfrage. Ich muss ehrlich zugeben das ich es selber noch nie erlebt habe das der Kakao sich nicht vollständig in Flüssigkeit auflöst. Ebenso habe ich bisher von niemanden gehört dem das passiert ist. Ich lade dich herzlich ein mich anzurufen (01742028057) und ich erkläre dir ganz in Ruhe die Vorgehensweise.

    Herzlich
    René

  • #5

    Daniel (Montag, 07 Oktober 2019 12:55)

    Hallo Cristina,

    kochen, muss er gar nicht, sondern nur das Wasser/Milch langsam erhitzen bis es sich auflöst.

    Hier dazu im Text: " Am besten kommst du nicht über 42 Grad. Bis 50 Grad ist es auch noch okay.........Nimm ein Thermometer zur Hand oder stecke einen (sauberen ;)) Finger rein um zu spüren, dass es nicht zu heiss ist.

    Das wichtigste ist, dass das Wasser nicht kocht! Es gibt da auch unterschiedliche Meinungen, aber sicher ist sicher und wir wollen ja nicht, dass die so wertvollen Inhaltsstoffe des Kakaos, und somit die Heilkraft, beim „Kochen“ verloren geht. "

    Aus unserer Erfahrung, löst sich der Kakao beim Erwärmen schnell auf. Besonders wenn man ihn etwas stehen lässt und öfters umrührt.

    Viel Freude mit dem Kakao und alles liebe,

    Daniel